Am Freitag, den 1. März 2019, nahm die ganze Stadt an der Feier für die Costa Venezia,
dem ersten speziell für den chinesischen Markt gebauten Costa-Schiff, teil. 
Die Bewohner der Stadt und die 2.000 geladenen Gäste erwartete eine unvergessliche Show.

 

Hamburg, 4. März 2019 – Triest wurde zur spektakulären Kulisse für die Taufzeremonie der Costa Venezia, dem ersten Costa-Kreuzfahrtschiff, das speziell für den chinesischen Markt entwickelt und in der Werft Fincantieri in Monfalcone gebaut wurde. Die Feier wurde mit der ganzen Stadt geteilt, dank der Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung von Triest, der Friuli Venezia Giulia Region und der Hafenbehörde der östlichen Adria.

 
Der Tag begann spektakulär: Um 15.30 Uhr flog die berühmte italienische Kunstflugstaffel  „Frecce Tricolori“ über den Hafen von Triest, in dem das Schiff Costa Venezia vor Anker lag. Die Staffel tauchte den Himmel in engen Formationen in die weißen, roten und grünen Farben der italienischen Flagge. Die Bürgerinnen und Bürger bekamen die Gelegenheit, den Flug der „Frecce Tricolori“ direkt am Hafen mitzuerleben.

Um 16.30 Uhr begann im „Teatro Rosso“ im Schiffsinneren die Namenstaufe der Costa Venezia, die auf einer riesigen Leinwand auf der Piazza Unità d’Italia für die Öffentlichkeit übertragen wurde. Die Zeremonie wurde gemäß des Protokolls maritimer Traditionen abgehalten: Da es sich um ein in Italien registriertes Schiff handelt, wurde zunächst die italienische Nationalhymne gespielt, anschließend wurde dem Schiffskapitän Giulio Valestra die Glocke übergeben, die auf der Brücke installiert wird, bevor das Schiff von Seiner Exzellenz Gianpaolo Crepaldi, dem Bischof von Triest, gesegnet wurde. Der italienische Minister für Agrar-, Ernährungs-, Forst- und Tourismuspolitik, Gian Marco Centinaio, Roberto Dipiazza, der Bürgermeister von Triest, Massimiliano Fedriga, der Präsident der Autonomen Region Friaul-Julisch Venetien, Sprecher der Hafenbehörde von Triest, Michael Thamm, Group CEO der Costa Group und Carnival Asia, Giuseppe Bono, CEO von Fincantieri und Mario Zanetti, der Präsident der Costa Group Asien, sprachen Grussworte.

Der aufregendste Moment war das Zerbrechen der Flasche, das durch die Patin Gan Beiye und ihre Familie, ein großer Fan von Costa, seit die Familie ihre erste Costa Cruises Reise im Jahr 2011 begonnen hat, durchgeführt wurde. Zusammen stellen sie eine der idealen Familien dar, für welche die Costa Venezia vorgesehen ist.

Der erste Tag der Feierlichkeiten ging um Mitternacht mit einer von Musik umrahmten rund 15-minütigen, aufsehenerregenden Show mit über 3.000 Feuerwerkskörpern zu Ende.

Ab dem 18. Mai 2019 wird die Costa Venezia ausschließlich für chinesische Gäste buchbar sein und von Shanghai aus zu Kreuzfahrten in Asien aufbrechen.
 

DIE COSTA CROCIERE GRUPPE
Costa Crociere S.p.A. ist das führende Kreuzfahrtunternehmen in Europa und China mit Hauptsitz in Genua (Italien). Die 28 Schiffe der Marken Costa Crociere, AIDA Cruises und Costa Asia verfügen zusammen über eine Gesamtkapazität von mehr als 85.000 Betten. Die Flotte wird bis 2023 um 5 neue Schiffe erweitert. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 30.000 Mitarbeiter an Bord und in 20 Büros in 14 Ländern.

 

Pressekontakt Costa Kreuzfahrten:
Costa Kreuzfahrten Niederlassung der Costa Crociere S.p.A.
Hanja Maria Richter
Am Sandtorkai 39
20457 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 30239502
E-Mail: hanjamaria.richter@de.costa.it

%d Bloggern gefällt das: