Hamburg, 25. Februar 2019 | Respekt für die Umwelt und vor allem auch für die Meereswelt hat für die französische Reederei PONANT schon immer oberste Priorität. Das Kreuzfahrtunternehmen unterstützt seit vielen Jahren bereits unterschiedliche Projekte, die sich dem Schutz der Umwelt widmen. Seit kurzem gehört nun auch das Aldabra-Clean-Up-Projekt dazu, bei welchem PONANT der Hauptsponsor ist. Dieses Projekt hat sich ganz der Sanierung des gleichnamigen Atolls der Seychellen im Indischen Ozean verschrieben, was stark von Plastikverschmutzung betroffen ist. Das Aldabra-Atoll gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe und ist ökologisch gleichbedeutend mit den Galapagos-Inseln. So beherbergt das zweitgrößte Korallenatoll der Welt außergewöhnliche Arten, darunter die Aldabra-Riesenschildkröte, vom Aussterben bedrohte Seekühe und etliche weitere seltene Tierarten.

Ein Projekt zur Sensibilisierung in Sachen Umwelt
Um die Tonnen von Plastikabfällen im Aldabra-Atoll zu beseitigen, hat dort Ende Februar ein Aufräumprogramm gestartet. Das Aldabra-Clean-Up-Projekt soll zudem die Gemeinden der Seychellen und weltweit über die Bedeutung der Seychellen aufklären und entsprechend für deren Umweltschutz sensibilisieren. Um dies zu erreichen, wird das Projekt positive Maßnahmen fördern, um die Verschmutzungen der Seychellen deutlich zu reduzieren. Während der Aufräumarbeiten wird das Aldabra-Clean-Up-Projekt zudem wissenschaftliche Untersuchungen durchführen und den Abfall analysieren. Grund dafür ist zum einen, um herauszufinden, woher der Kunststoff stammt und zum andere, um zu quantifizieren, wie sehr dieser Ort von den Menschen beeinflusst ist. Danach folgt eine Sensibilisierungskampagne weltweit zu den Umweltherausforderungen in den Ozeanen.

Respekt für die Umwelt bei PONANT
Seit über 30 Jahren bringt PONANT seine Gäste zu entlegenen Regionen mitten in wilder Natur und unberührter Landschaft. Mit dieser Tätigkeit geht ein hohes Maß an Verantwortung gegenüber den dort existierenden Ökosystemen und den dort lebenden lokalen Gemeinschaften einher. Die Kreuzfahrtreederei ist sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und verfolgt das Ziel, auf allen Reisen den Umweltschutz als höchste Priorität anzusehen um Tier, Natur und Menschen zu schützen. Im Rahmen seiner Corporate-Social-Responsibility-Strategie ist PONANT bestrebt während der Kreuzfahrtaktivitäten weltweit für nachhaltige Entwicklung Sorge zu tragen.

ÜBER DAS ALDABRA-CLEAN-UP-PROJEKT
Im Mai 2018 wurde das Aldabra-Clean-Up-Projekt bei der Royal Society in London und im State House auf den Seychellen gestartet. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen dem The Queen’s College, Oxford und der Seychelles Islands Foundation. Es bringt Oxford-Absolventen und engagierte freiwillige Bewohner der Seychellen zusammen, um ein ehrgeiziges Ziel zu erreichen – die Sanierung des Aldabra-Atolls im Indischen Ozean, das stark von Plastikverschmutzung betroffen ist.

 

ÜBER PONANT
Die französische Kreuzfahrtreederei und der Weltmarktführer für Luxusexpeditionskreuzfahrten wurde 1988 von Jean Emmanuel Sauvée und einem Dutzend Offiziere der französischen Handelsmarine gegründet. Die Reederei steht heute für höchsten Komfort an Bord sowie französische Lebensart. Dank der kleinen Kreuzfahrtschiffe mit Yachtcharakter gewährt PONANT Reiseerlebnisse in die abgelegensten Regionen der Welt. www.ponant.com

 

PRESSEKONTAKT
Josephine Hube
Tel: + 49 40 80 80 93-144
presse.de@ponant.com

Fotocredit ©: Ponant