06. Oktober 2022
RUBRIK: HCN
Kreuzfahrt auf dem Weg zur Klimaneutralität

Die Kreuzfahrtbranche befindet sich weiter auf dem Weg zum klimaneutralen Betrieb. Davon konnten sich die Teilnehmer aus Politik, Verwaltung und Verbänden im Rahmen eines Treffens der Veranstaltungsreihe „Behind the Scenes – Hinter den Kulissen der Kreuzfahrt“ an Bord von AIDAprima überzeugen. CLIA Deutschland und Hamburg Cruise Net hatten zum zweiten Mal Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft und weitere Gäste zum Informationsaustausch mit anschließender Ortsbesichtigung eingeladen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung, an der Abgeordnete aus allen in der Bürgerschaft vertretenen Parteien und aus der Hamburger Verwaltung teilnahmen, standen Maßnahmen und Projekte zum nachhaltigen Schiffsbetrieb. In zwei Impulsbeiträgen zur Wegbeschreibung in die emissionsneutrale Kreuzfahrt erläuterten Hansjörg Kunze, Vicepresident Communica-tion and Sustainability AIDA Cruises, die Strategie aus Reedereisicht und Simone Maraschi, Geschäftsführer Cruise Gate Hamburg GmbH, die Nachhaltigkeitsstrategie aus dem Blick-winkel eines Terminalbetreibers.

„Die gesamte Kreuzfahrtwirtschaft trägt mit knapp 420 Mio. Euro p.a. zur Hamburger Wertschöpfung bei. Es gilt, die Rahmenbedingungen für ein weiteres nachhaltiges Wachstum am Standort Hamburg zu schaffen und insbesondere den Weg in die emissionsneutrale Kreuzfahrt mit den Entscheidungsträgern aus Politik, Verwaltung und Verbänden zu diskutieren. Wir laden zum zweiten Mal zu einem „Blick hinter die Kulissen“ ein, um den Dialog auch mit eigener Anschauung zu ergänzen“, sagte Christine Beine, Geschäftsführerin Ham-burg Cruise Net, in ihrer Begrüßung.

„Wir erkennen die Ziele des EU Green Deals und des Fit-for-55 Programms an und unterstützen das Bemühen der EU, eine Dekarbonisierung auch des Schifffahrtssektors zu erreichen. Es bleibt das erklärte Ziel der Kreuzfahrt, bis 2030 40% der CO2 Emissionen zu reduzieren und bis 2050 vollständig klimaneutral zu fahren,“ führte Helge Grammerstorf, National Director des Weltkreuzfahrtverbandes CLIA aus, „damit gehen wir deutlich über die Vorschriften der IMO (International Maritime Organisation) hinaus. Das bedeutet aber auch, dass die landseitige Infrastruktur zum Beispiel für die Versorgung mit nachhaltigen Kraftstoffen und grünem Landstrom weiter ausgebaut werden muss.“ Bislang würden von etwa 1.000 jährlich durch Kreuzfahrtschiffe angelaufenen Häfen weniger als 20 Häfen Landstrom für große Kreuzfahrtschiffe anbieten. Bereits 40% der weltweiten Kapazität an Kreuzfahrtschiffen seien landstromfähig, innerhalb der nächsten fünf Jahre würden es ca. 75% sein.

Einigkeit bestand unter den Teilnehmern darin, dass der Hamburger Hafen sowie die Häfen in Kiel und Rostock-Warnemünde richtungsweisende Initiativen in diesem Bereich unternommen hätten.

Die Gäste konnten zum Abschluss unter fachkundiger Führung durch den Chief Engineer die Landstromanschlüsse sowie die hochmoderne Batterieanlage an Bord besichtigen. Letztere dient dazu, Leistungsspitzen abzufangen und bestimmte Strecken in besonders sensiblen Revieren mit Elektroantrieb zurücklegen zu können.

Hamburg Cruise Net e. V. (HCN) ist der Dachverband der Kreuzfahrtwirtschaft in Hamburg mit rund 100 Mitgliedern aus allen Bereichen der Kreuzfahrt und des Tourismus. Der im Jahr 1998 gegründete Verein ist eine Public-Private-Partnership-Organisation, deren vordringliches Ziel darin besteht, die Attraktivität Hamburgs als Kreuzfahrthafen und als Standort für kreuzfahrtaffine Unternehmen zu steigern sowie die Rahmenbedingungen für die hier tätigen Unternehmen zu verbessern.

CLIA Deutschland ist die deutsche Vertretung der Cruise Lines International Association (CLIA) als dem weltweit größten Dachverband der Kreuzfahrtindustrie mit Niederlassungen in Nord- und Südamerika, Europa, Asien und Australien. CLIA wirkt an der Schaffung von Regularien und Standards mit, die ein sicheres, intaktes und nachhaltiges Kreuzfahrtumfeld fördern. Zu den Mitgliedern zählen die angesehensten Kreuzfahrtreedereien sowie Reiseveranstalter, Zulieferer, Häfen und Hafenbehörden, Destinationen und zahlreiche weitere Geschäftspartner, die sich dem nachhaltigen Erfolg der Kreuzfahrtindustrie verschrieben haben. Siehe auch: www.cliadeutschland.de.

Pressekontakt

Pressekontakt

Julia Gelbe
T: +49 40 30051-397
gelbe@hamburgcruise.net

Neueste Beiträge
Wir suchen Dich als Studentische Aushilfe

Wir suchen Dich als Studentische Aushilfe

Hamburg Cruise Net e.V. (HCN) ist das einzige Netzwerk in Hamburg, das die Interessen der gesamten Kreuzfahrtwirtschaft bündelt. Mit heute knapp 100...

 ALLE KATEGORIEN

 ARCHIV