21. Oktober 2022
RUBRIK: HCN
Kreuzfahrtwirtschaft mit hohem Wertschöpfungsbeitrag in Hamburg

Die Kreuzfahrtbranche erwirtschaftet in Hamburg jährlich einen Umsatz von 1,03 Mrd. Euro und trägt mit knapp 420 Mio. Euro p. a. zur Hamburger Brutto-Wertschöpfung bei (Basis 2018). Dies ist das Ergebnis einer Studie zur wirtschaftlichen Bedeutung der Kreuzschifffahrt für die Region Hamburg, die in dieser Woche im Kuratorium der Kreuzschifffahrtsinitiative unter Vorsitz von Senator Westhagemann vorgestellt wurde. Die Studie wurde Ende 2021 gemeinsam von der Behörde für Wirtschaft und Innovation sowie Hamburg Cruise Net e. V. beauftragt und nunmehr mit Vertretern aus Tourismuswirtschaft und Schifffahrt diskutiert.

„Die Ergebnisse zeigen gerade im Vergleich zu anderen Häfen die große Verknüpfung in die Hamburger Wirtschaft, die mit zahlreichen Dienstleistern an der Kreuzfahrtindustrie hängen“, so Senator Westhagemann. Eine vergleichbare Studie für den Hafen Barcelona (2018) kommt mit 413,2 Mio. Euro zu einem ähnlich hohen Wertschöpfungsbeitrag, der wesentlich (75 %) auf die Ausgaben der Passagiere zurückzuführen ist; in Hamburg basieren 63 % auf den Ausgaben der Reedereien vor Ort. Die Ergebnisse sind darüber hinaus mit der regionalwirtschaftlichen Bedeutung des Hamburger Flughafens vergleichbar (HWWI, 2017).

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde über die Erholung der Branche im Jahr 2022, die anstehenden Herausforderungen sowie die Dekarbonisierung der Schifffahrt diskutiert. Hamburg baut die landseitige Infrastruktur weiter aus, um ab 2025 die Schiffe an allen Kreuzfahrtterminals mit grünem Landstrom versorgen können. Bislang würden von rund 1.000 Häfen etwa 20 Häfen Landstrom für große Kreuzfahrtschiffe anbieten. Bereits 40% der weltweiten Kapazität an Kreuzfahrtschiffen seien landstromfähig, innerhalb der nächsten fünf Jahre würden es ca. 75 % sein.

Die Wertschöpfungsstudie ist abrufbar unter Presse und Medien – Hamburg Cruise Net e. V.

Hamburg Cruise Net e. V. (HCN) ist der Dachverband der Kreuzfahrtwirtschaft in Hamburg mit rund 100 Mitgliedern aus allen Bereichen der Kreuzfahrt und des Tourismus. Der im Jahr 1998 gegründete Verein ist eine Public-Private-Partnership-Organisation, deren vordringliches Ziel darin besteht, die Attraktivität Hamburgs als Kreuzfahrthafen und als Standort für kreuzfahrtaffine Unternehmen zu steigern sowie die Rahmenbedingungen für die hier tätigen Unternehmen zu verbessern.

Rückfragen der Medien

Behörde für Wirtschaft und Innovation

Susanne Meinecke
Pressesprecherin
E-Mail: susanne.meinecke@bwi.hamburg.de
Telefon: 040 42841 2239

Pressekontakt

Pressekontakt

Julia Gelbe
T: +49 40 30051-397
gelbe@hamburgcruise.net

Neueste Beiträge
Wir suchen Dich als Studentische Aushilfe

Wir suchen Dich als Studentische Aushilfe

Hamburg Cruise Net e.V. (HCN) ist das einzige Netzwerk in Hamburg, das die Interessen der gesamten Kreuzfahrtwirtschaft bündelt. Mit heute knapp 100...

 ALLE KATEGORIEN

 ARCHIV