15. März 2022
RUBRIK: MSC Cruises
Nordeuropa-Landausflüge bei MSC Cruises: Das sind die persönlichen Top 10 von Deutschland-Geschäftsführer Christian Hein  

München – 15. März 2022. Nach pandemiebedingt großen Reiseeinschränkungen in den Jahren 2020 und 2021 steht das Reisen in diesem Sommer wieder voll im Fokus. Die besten Urlaubsziele öffnen wieder, sodass Urlauber auf neue Entdeckungsreisen gehen können. Für Naturliebhaber, die die Ferien auch gerne mit einer Städtereise kombinieren, gibt es besondere Traumziele zu entdecken: in Nordeuropa an Bord eines Schiffes von MSC Cruises.

Es gibt viele gute Gründe, sich im Sommer 2022 auf eine Nordeuropa-Kreuzfahrt zu freuen: Ab Hamburg, Kiel oder Warnemünde bietet MSC Cruises insgesamt 68 Abfahrten mit vier Schiffen von April bis September. Hier ist für jeden etwas dabei: Gäste erleben teils noch unberührte und spektakuläre Landschaften bei 7- bis 21-Nächte-Kreuzfahrten zu den Norwegischen Fjorden, nach Island, Spitzebergen, nach Grönland oder rund um Großbritannien und Irland. Das Erbe der Hanse in geschichtsträchtigen Hafenstädten rund um die Ostsee oder eindrucksvolle Routen, die das Beste aus Natur und Kultur vereinen, warten ebenso darauf entdeckt zu werden, wie abwechslungsreiche Touren rund um Westeuropa bis ins Mittelmeer.

Persönliche Destinationstipps von Christian Hein, Geschäftsführer MSC Cruises Deutschland: 
„Meinen Urlaub verbringe ich gerne Outdoor, beim Biken und genieße gleichzeitig am liebsten den Komfort einer Kreuzfahrt. Mit MSC Nordeuropa-Kreuzfahrten kann man beides einfach perfekt verbinden. Es gibt hier tolle Naturerlebnisse, insbesondere in den norwegischen Fjorden, auf Island oder auf unserer dreiwöchigen Grönland-Kreuzfahrt. Von der Wander- oder der Fahrradtour für die Aktiveren, Familienausflüge, Rundgänge oder Sightseeing mit dem Bus – es ist für jeden etwas dabei. Zur Inspiration habe ich meine persönliche Top 10 „Bucketlist“ erstellt.“

  1. Alesund: Wanderung auf den Berg Sukkertoppen
    Die Insel Heissa ist der Ausgangspunkt einer Wanderung entlang eines schmalen Pfades hinauf zum Sukkertoppen, dem „zuckerbedeckten Berg“. Hier genießt man einen herrlichen Ausblick auf die Stadt, den Borgundfjord sowie die landeinwärts gelegenen Sunnmøre-Alpen und die atemberaubende Landschaft.
  2. Flam: Rund um den Aurlandsfjord mit dem Pedelec
    Viel frische norwegische Luft, die spektakuläre Landschaft rund um Flåm und ein strammer Tritt in die Pedale erwartet die Gäste bei diesem Halbtagesausflug mit einem E-Bike. Die Tour geht durch das Tal des Aurlandsfjordes, mit hoch aufragenden Bergen und herabstürzenden Wasserfällen bis ins Dorf Skjerdal, wo atemberaubende Ausblicke warten. Weiter geht es bergab entlang des Aurlandsfjordes bis zum hübschen Städtchen Aurland zum faszinierenden Freilichtmuseum Otternes.
  3. Tromsø: Tromsø und Umgebung mit dem Boot erkunden 
    Tromsø – die inoffizielle Hauptstadt des Nordens – liegt reizvoll auf der waldreichen Insel Troms. Während dieses Ausflugs an Bord eines kleinen Fischerbootes werden die Küstenlandschaft der Inseln Sommarøy und Kvaløy mit ihren weiten Sunden, engen Fjorden und hohen Bergen umrundet. Weiter geht es entlang der zerklüfteten Bergspitzen auf der Nordseite der Insel Senja, die direkt aus dem Meer ragen. Auf dem Rückweg wird der Sandnes-Sund mit seiner eleganten 1220m lange Brücke passiert. 
  4. Molde Fjord: Wanderung am Varden Aussichtspunkt
    Dieser Ausflug ist ein Muss für alle Naturliebhaber. Nach einer kurzen Busfahrt durch die Stadt Molde, die auch als „Stadt der Rosen“ bekannt ist, wird der Aussichtspunkt Varden erreicht. Von dort geht es in einer Stunde auf einem Naturwanderweg abwärts durch den schattigen Wald bis zu einem Café. Anschließend wird das Romsdal Open Air Folk Museum besucht. Die Tour endet mit einem 40-minütigen Spaziergang zurück zum Schiff und einem Fotostopp am Aussichtspunkt Rekenshaugen. 
  5. Hellesylt: Fjorde und mehr mit dem Rad   
    Die abwechslungsreiche Tour beginnt am Hafen von Hellesylt. Vom Hafen aus führt die Route direkt bergauf zu einem Bergsee Nedstevatnet, vorbei an schneebedeckten Berggipfeln, Flüssen und tosenden Wasserfällen bis ins Dorf Hellesylt. Dieser Teil der Welt ist so beeindruckend schön, dass er von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde. 
  6. Geiranger: Aussichtsfahrt nach Geiranger   
    Fjorde, Seen und Berge bilden die inspirierende Kulisse für diese Radtour in den Höhenlagen. Es geht steil bergauf zum berühmten Aussichtspunkt Flydalsjuvet. Die Aussicht wird mit schneebedeckten Gipfeln ist atemberaubend, aber es geht noch weiter bergauf bis zur Dallen-Hütte am Bergsee auf 1030m Höhe. Wer hier noch nicht genug hat, kann noch bis zur Aussichtsplattform Dalsnibba in 1500m Höhe hinaufsteigen – Europas höchstgelegener Fjordblick. Auf dem Gipfel angekommen, lohnt sich eine ausgiebige Pause, bevor es den gleichen Weg zurück nach Geiranger geht. 
  7. Akkureyri: Walbeobachtung
    Island eignet sich hervorragend zur Walbeobachtung und der Hafen von Akureyri ist einer der besten Orte dafür. Zur Erkundung geht es mit einem Boot in den Eyjafjörður. Neben zahlreichen Seevögeln wie Papageientauchern sind in der Bucht auch Zwerg-, Finn- und Blauwale sowie verspielte Schweinswale und Weißschnauzendelfine anzutreffen, die gerne neben Booten und anderen Wasserfahrzeugen surfen. Die Buckelwale, die man leicht an ihren schwarz-weißen Brustflossen, ihrer pummeligen Schnauze und ihren riesigen, fontänenartigen Stößen erkennt, sind die Stars dieses Ausfluges. Buckelwale sind vor allem für ihre Wasserakrobatik wie Schwanz- und Flossenschlagen, Blasenblasen und Spyhopping, bekannt. 
  8. Reykjavik: “The Golden Circle”
    Während dieser Tour gibt es die Gelegenheit die Naturschönheiten zu genießen, die Island berühmt gemacht haben. Mit dem Bus werden die Gäste zum wunderschönen Thingvellir-Nationalpark – einem UNESCO-Weltkulturerbe, das 30 Meilen von Reykjavik entfernt liegt, gefahren. Dieser Park ist ein „Must See“ für jeden Island-Besucher. Hier erwartet sie eine der außergewöhnlichsten Landschaften des Landes mit einer riesigen Lavaebene mit grünem Moos und wilden Blumen. Für die Isländer ist dieser Ort heilig, und hier wurde das älteste gesetzgebende Parlament der Welt gegründet. Der nächste Stopp ist der riesige Gullfoss, auch der „goldene“ Wasserfall genannt. Das dritte Highlight sind die isländischen Geysire, die zusammen mit dem Thingvellir-Park und dem Gullfoss die Touristenroute „Goldener Kreis“ bilden. Hier entfaltet sich die ganze Pracht der Natur, wenn die zischenden heißen Quellen und andere geothermische Phänomene bestaunt werden können.
  9. Kopenhagen: Kopenhagen mit dem E-Bike  
    Das Beste von Kopenhagen mit dem Pedelecs entdecken: Die Stadt verfügt über ein hervorragendes Netz von Radwegen, auf denen alle wichtigen Sehenswürdigkeiten leicht zu erreichen sind. Die Route führt zunächst durch den Park der alten Zitadelle, Kastellet und den Rosenborg-Garten bis zum Sortedams-See. Von dort geht es weiter zum zoologischen Garten und anschließend zurück ins Stadtzentrum, vorbei am Planetarium, dem berühmten Vergnügungspark Tivoli, dem Rathausplatz und Schloss Christiansborg, dann weiter zum neuen Hafen Nyhavn und dem Schloss Amalienborg und auch ein Fotostopp bei der weltberühmten Statue der Kleinen Meerjungfrau fehlt hier nicht.
  10. Stockholm: Kanalfahrt
    Die schwedische Hauptstadt, die an der Mündung des Mälarsees in die Ostsee liegt und deren Stadtzentrum aus 14 Inseln besteht, die Teil des Stockholmer Schärengartens sind, ist eine unglaublich grüne Metropole, in der ein Drittel der Fläche aus Parks, Wäldern und malerischen Wasserwegen besteht. Mit einem modernen und komfortablen Motorboot werden während einer entspannenden Fahrt einige Stockholmer Wasserstraßen und Kanäle passiert. Die elegante Architektur der Stadt, die grünen Parkanlagen und die breiten, von Bäumen gesäumten Boulevards ermöglichen es die Stadt aus einer neuen Perspektive zu erleben. 

MSC Cruises bietet Ausflüge für jedes Fitnesslevel an – von leicht, auch für Gäste mit eingeschränkter Mobilität geeignet, bis schwer für diejenigen, die ihre Fitness beweisen möchten. 

Eine Reihe individueller Ausflüge ermöglicht umfassende Vielfalt. Dabei wurde das Angebot in Kategorien unterteilt, zum Beispiel: Stadtrundfahrten, Kultur & Geschichte, Fahrradausflüge, Aktiv & Abenteuer, Ausflüge für Familien oder Meer & Sonne.

MSC Gäste können die Landausflüge vorab buchen, damit die sichere Durchführung unter dem Schutz des bewährten Health- & Safety Protokolls des Unternehmens gewährleistet ist. Bei Vorabbuchung entstehen an Bord keine Wartezeiten, die Gäste müssen nichts vorbereiten oder organisieren. Es gibt keine Hektik bei der Rückkehr zum Schiff – auch im Falle einer Verspätung wartet das Schiff. Die Gäste buchen sichere, pünktliche, bewährte und geprüfte Ausflüge mit sorgfältig ausgewählten, professionellen, mehrsprachigen Reiseleitern, die von zertifizierten Partnern durchgeführt werden. Es werden ausschließlich zertifizierte, geprüfte Fahrer eingesetzt. Während maßgeschneiderter Ausflüge für jede Reiseroute werden die interessantesten Orte und Sehenswürdigkeiten besucht. 

Pressekontakt

Brigitte Burmeister

Assistentin der Geschäftsleitung
T: +49 40 30051-394
mueller-burmeister@hamburgcruise.net

Neueste Beiträge

 ALLE KATEGORIEN

 ARCHIV