Tourismus

Hamburg ist als Hafen für Turnaround- und Transit-Anfahrten sowie Overnight-Stays prädestiniert. Während bei Turnarounds die Schiffe tagsüber in der Hansestadt liegen und die Nacht für die Fahrt zum nächsten Hafen nutzen, bleiben bei Overnight-Stays die Kreuzfahrtschiffe über Nacht im Hafen. Passagiere haben dadurch die Möglichkeit am Abend, Konzerte, Musicals, Theater oder Restaurants zu besuchen. Um die damit verbundene Wertschöpfung für Hamburg zu steigern, unterstützt das Netzwerkmanagement Bestrebungen, die Anzahl von Overnight-Anfahrten für den Standort zu erhöhen.

Darüber hinaus will HCN e.V. in enger Kooperation mit der Hamburg Tourismus GmbH (HHT) und dem Tourismusverband Hamburg (TVH) sowie den Hafenagenten die Weiter- und Neuentwicklung kreuzfahrtspezifischer Tourismusangebote fördern. Diese sollen sowohl für Passagiere und Crewmitglieder als auch für Hamburg-Besucher und Geschäftsreisende attraktiv und einzigartig sein.

Das Gleiche gilt für touristische Vor- und Nachprogramme in Kombination mit Kreuzfahrten, bei denen Hamburg als Ausgangs- und Endpunkt der Schiffsreise fungiert. Passagiere sollen Lust bekommen,  ihre Schiffsreise mit einem Städteurlaub zu verbinden.

Positive Hamburg-Erlebnisse und -Eindrücke von Kreuzfahrtgästen steigern international die Bekanntheit der Elbmetropole und ihre Attraktivität als Reiseziel.

Foto: Pixabay

   


Hamburg Cruise Net e.V.
Wexstrasse 7
20355 Hamburg
Germany

T: +49-40-30051-393
F: +49-40-30051-210

info@hamburgcruise.net


© 2018 | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | SATZUNG | COOKIES | MITGLIEDER-LOGIN