Französische Reederei stellt neue Kreuzfahrtyacht in Dienst

Als zweite Kreuzfahrtyacht der PONANT-Explorers-Serie hat die Le Champlain im Oktober zum ersten Mal Gäste an Bord begrüßt und ihre Jungfernfahrt von Honfleur nach Lissabon erfolgreich absolviert. Mit der Le Champlain vergrößert sich die Flotte der Reederei nun auf insgesamt sieben Schiffe. Erst im Juni 2018 wurde das erste Schiff der insgesamt sechs PONANT-Explorers-Neubauten, die Le Lapérouse, in die Flotte aufgenommen.

Nach Auslieferung des neuen Schiffs durch die norwegische VARD Group kreuzt die Le Champlain zunächst im Mittelmeer und setzt anschließend über nach Lateinamerika und in die Karibik. Das neue Schmuckstück verkörpert eine feine Mischung aus moderner, stilvoller Ausstattung (nur 92 Kabinen und Suiten, alle mit Balkon oder abgeteilter Terrasse), eleganten Formen, raffiniertem Design und hochmoderner Technik.

Die PONANT Explorers sind speziell für Expeditionskreuzfahrten konzipiert und können durch ihre geringe Größe auch abgelegene Regionen fernab von vielbefahrenen Seewegen anlaufen. Zudem sind die sechs Schiffe der Serie die ersten und einzigen Schiffe weltweit, die mit einer multisensorischen Unterwasser-Lounge namens Blue Eye ausgestattet sind. Der neuartige Bereich befindet sich mittschiffs unter der Wasserlinie und ist für alle Gäste zugänglich. Zwei große Bullaugen in Form von Walaugen, durch die man in die Unterwasserwelt hinabblicken kann, eine unaufdringliche Unterwasserbeleuchtung, integrierte Hydrophone, die die natürliche Symphonie der Tiefsee wiedergeben, und sogenannte „Body-Listening“-Sofas bieten den Gästen einzigartige multisensorische Erlebnisse.

Die nächsten PONANT Explorers, die Le Bougainville und die Le Dumont-d’Urville, werden 2019 in Dienst gestellt, 2020 folgen die Le Bellot und Le Surville.

Mehr Informationen auf www.ponant.com oder unter 040 80 80 93 143

Foto: ©PONANT – Mike Louagie

%d Bloggern gefällt das: